CONbox2
Energie- und Bauberatungszentrum
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr
TERMINE VEREINBAREN:
07231 - 3971 3600
 
ebz-pforzheim.deebz-pforzheim.de
 
 
  
Suchen
google+
Archiv 2016
 
Vortragsreihe 2016/ 2017
Bauen und Energie für Bauherren, Modernisierer & Energiebewusste
 
Hier erhalten Sie eine Übersicht der Vorträge. 
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de
 
 

 
Am 03.11.2016 um 19.30 Uhr Vortrag im ebz zum Thema:
 
WUNSCH-Gesundheitsbausteine
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de Leben braucht Wasser - gesundes Wasser.
Täglich müssen wir trinken, damit Stoffwechsel und Körperentgiftung funktionieren. Nichts läuft ohne Wasser. Das ist ein Naturgesetz! Immer mehr Bürger informieren sich über die Bedeutung gesunder Lebensmittel.
Unser Trinkwasser, das Lebensmittel Nr. 1, rückt hierbei automatisch auch in den Focus und man stellt sich Fragen:
„Was trinken wir da eigentlich, was geben wir unseren Kindern?
    ebz-pforzheim.de
Diese bunte Mixtur in den Supermarktregalen.
Schön sieht es aus, aber das soll noch gesund sein?
Was ist eigentlich besser, Leitungswasser oder Mineralwasser?"
Wir leben in einem wasserreichen Land. Wir bekommen Trinkwasser "frei Haus geliefert".
Bestens kontrolliert nach strengen gesetzlichen Vorgaben. Was für ein Luxus!
Die Bürger schätzen ihr "frei Haus geliefertes Trinkwasser". Im Bereich der Trinkwasseraufbereitung und Trinkwasserveredelung entsteht ein neuer Trend.
Das ist mit möglich. Was gibt es hierbei zu beachten, dass man sich mit einer privaten Trinkwasseroptimierung nicht womöglich mehr schadet als nutzt.
Ein informativer Vortrag. Fundiert und kompetent.

Referentin: Angelika Wunsch von Fa. Wunsch Gesundheitsbausteine
 

 
PRESSEMITTEILUNG / 2016
Enzkreis-Fahne vor dem ebz gehisst

ENZKREIS Jetzt ist es auch sichtbar, der Enzkreis ist Mitgesellschafter im Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis – kurz ebz Die drei Geschäftsführer von SWP, Handwerkerschaft und Enzkreis hissen die Fahne vor dem ebz.

Mit der Beteiligung des Enzkreises am ebz wurde das Geschäftsfeld erweitert. Lag bisher der Schwerpunkt in der Bürgerberatung, sollen nun auch die Gemeinden in allen Fragen der Energiepolitik unterstützt werden. Die Erweiterung des Dienstleistungsangebotes des ebz um die Kommunalberatung macht aus dem traditionsreichen Energie- und Bauberatungszentrum eine regionale Energieagentur, die auch in der Fläche agiert.

„Wir arbeiten in einem Netzwerk von über 30 erfahrenen Energieagenturen im Land und bieten den Gemeinden eine neutrale und unabhängige Beratung an“, so Edith Marqués Berger, die im Auftrag des Enzkreises die Geschäfte führt.
Sie ergänzt damit das bewährte Führungsteam mit Herrn Christian Schneider von den Stadtwerken Pforzheim (SWP) und Herrn Mathias Morlock von der Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis.

Die Kommunalberatung möchte den 28 Enzkreiskommunen künftig fachlich und personell Unterstützung in allen Fragen der Energiepolitik und des Klimaschutzes anbieten und Ansprechpartner in diesen Belangen sein. Seit 01.06.2016 stehen dafür Herr Armin Holdschick und Frau Sandra Bochinger zur Verfügung.

Fördermittelberatung, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Klimaschutz-, Nahwärme- und Quartierskonzepte, Energiemanagement und Co2 Bilanzen sind Produkte, die der neue Geschäftsbereich anbietet.

„Eine Energieagentur ist Motor der Energiewende“, so Armin Holdschick, der diesen Geschäftsbereich aufbaut und Ansprechpartner für die Gemeinden ist.
Christian Schneider und Mathias Morlock freuen sich über die Verstärkung durch den Enzkreis und auf das neue Tätigkeitsfeld in den Gemeinden. „Energieeffizienz bringt immer Wertschöpfungseffekte für die Region“, sind sich die beiden sicher, „davon profitiert die regionale Wirtschaft.“

H. Holdschick ist zu erreichen unter 07231-308 9607, armin.holdschick@ebz-pforzheim.de oder persönlich in der Bahnhofstraße 28, 4. OG in den Räumen der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung. 
 
www.ebz-pforzheim.de
 
Symbolischer Akt: Die Enzkreis-Fahne wird vor dem ebz gehisst durch Herr Christian Schneider (Geschäftsführer ebz), Herr Armin Holdschick (Leiter des Geschäftsbereiches Kommunalberatung), Frau Edith Marqués Berger
(Geschäftsführerin ebz), Herr Mathias Morlock (Geschäftsführer ebz), Herr Rolf Nagel (ehemals Kreishandwerkerschaft) und Frau Sandra Bochinger (Kommunalberatung).
(enz)

 

 
Energie-Spar-Tag und Solarpreis 2016

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Kreishandwerkerschaft wieder mit ihrem Energie-Spar-Tag an den landesweiten Energiewendetagen. Gleichzeitig führte sie diese Aktion im Rahmen des bundesweiten "Tag des Handwerks" durch. Aus diesem Anlass hatte das lokale Energie- und Bauberatungszentrum in der Zeit von 10 - 16 Uhr für Beratungen und Vorträge geöffnet. Parallel hierzu präsentierten Mitgliedsbetriebe im Außenbereich Informationsstände zu diversen Themen.

Vergeben wurde zudem bereits zum 17. Mal der Solar- und Energiepreis. Der Hauptpreis, ein Goldbarren im Wert von 1.000 EUR ging dabei an Natalie Luft aus Straubenhardt und wurde überreicht von Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager.
 
www.ebz-pforzheim.de
 
Der Sonderpreis für gewerblich genutzte Bauobjekte ging an die Firma Elektro Mürle GmbH aus Pforzheim.
 
www.ebz-pforzheim.de
 

 
„Energiespartag“ 17. September 2016, 10 – 16 Uhr

Verleihung Solar- und Energiepreis

Energie – Erzeugung, Speicherung, Effizienz

Am Samstag, den 17. September findet im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg der diesjährige Energie-Spar-Tag statt. Das Energie- und Bauberatungszentrum (ebz), Am Mühlkanal 16 in Pforzheim hat an diesem Tag von 10 - 16 Uhr für individuelle, kostenlose Beratungen geöffnet.
Schwerpunkte hierbei werden vor allem die neuen Techniken im Bereich der Energieerzeugung und -speicherung sein. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Frage der effizienten Nutzung erneuerbarer Energien.

Für Fragen zu Themen wie Dach- und Fassadendämmung, moderne Energiesparfenster, verschiedene Heizsysteme oder kontrollierter Wohnraum-belüftung stehen den ganzen Tag über kompetente Fachberater zur Verfügung. Informationsstände wird es zudem auf dem Außengelände des ebz geben.
Für das leibliche Wohl sorgt die Jugendfeuerwehr Pforzheim mit frischen Grillbratwürsten und Getränken.

Programm / Vorträge:
11.00 Uhr   Verleihung des Solar- und Energiepreises 2016
ebz-pforzheim.de   ebz-pforzheim.de
13.00 Uhr   Vortrag: "Energiesparen im Haushalt – praktische Vorgehensweise“
Hausautomatisierung, Beleuchtung, Geräte, Verhalten, Datenerfassung
Referent: Udo Mürle, Elektro Mürle GmbH Pforzheim
     
15.00 Uhr   Vortrag: „Planung und Aufstellung von Wärmepumpen“
Arten von Wärmepumpen – Einsatzmöglichkeiten und -grenzen
Referent: Klaus Klossas, Klossas Gebäudesystemtechnik Remchingen
 
Ort: ebz – Am Mühlkanal 16 in Pforzheim im Gewerbegebiet Brötzinger Tal
        neben SWP Hauptverwaltungsgebäude www.ebz-pforzheim.de

Der Eintritt ist frei!
 
ebz-pforzheim.de  ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de
 

  
SOLAR- & ENERGIE-PREIS 2016
  
Fristverlängerung: Jetzt noch anmelden für den Solar- & Energiepreis 2016

Energetisch vorbildliche Neubau- und Umbauprojekte werden auch 2016 wieder mit dem Solar- und Energiepreis ausgezeichnet. Die Teilnahme ist ganz einfach: Wer 2015 sein Bauprojekt abgeschlossen hat, füllt den Bewerbungsbogen aus und ist schon dabei. Die am besten bewerteten Wohn- und Nichtwohngebäude können sich über einen Goldbarren im Wert von 1.000 Euro, ein iPad, einen Kraftstoff- oder Heizölgutschein und weitere Preise freuen.

Die Bewerbungsfrist für den Solar- und Energiepreis wurde bis zum 17. Juli 2016 verlängert. Höchste Zeit also, das eigene Gebäude beim Wettbewerb der energieeffizientesten Häuser einzureichen. Der Solar- und Energiepreis 2016 wird vom ebz Energie- und Bauberatungszentrum vergeben. Er stellt besonders gelungene thermische und/oder photovoltaische Solaranlagen in Verbindung mit dem vorbildlichen Aufbau des Wärmeschutzes in den Mittelpunkt.

Teilnehmen können alle privaten Häuslebauer und Renovierer aus der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis, die bisher den Preis noch nicht gewonnen haben. Sie sollen bis spätestens Ende 2015 ihr Haus in der oben beschriebenen Weise ausgestattet haben. Das Objekt muss in Pforzheim oder im Enzkreis stehen.

Wer teilnehmen möchte, findet den Bewerbungsbogen im Internetauftritt des ebz unter www.ebz-pforzheim.de und bei den Gemeinden im Enzkreis und der Stadt Pforzheim ausliegen. Im Bewerbungsbogen werden einige Eckdaten zur Heizung, Solaranlage, zur Dämmung und zu weiteren energetisch relevanten Besonderheiten des Hauses erhoben. Zusätzlich sollen Fotos der Anlageteile beigelegt bzw. mitgesendet werden. Das geht ganz schnell per E-Mail oder auch auf dem Postweg. Eine Expertenjury entscheidet dann über die Gewinner, die schon im September beim Solar- und Energietag bekanntgegeben werden.

ebz Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim-Enzkreis gGmbH
Am Mühlkanal 16, 75172 Pforzheim
www.ebz-pforzheim.de
info@ebz-pforzheim.de
 

  
Solar- und Energiepreis 2016

Bereits seine 17. Auflage erfährt in diesem Jahr der Solar- und Energiepreis. Alljährlich ausgeschrieben wird dieser vom lokalen Energie- und Bauberatungszentrum. Dessen beide Geschäftsführer Christian Schneider (4. von rechts) und Mathias Morlock (links) zeigten sich hoch erfreut über die Anwesenheit zahlreicher Sponsoren des Preises wie z. B. den Stadtwerke Pforzheim, der GVP, der Volksbank Pforzheim, der Kreishandwerkerschaft oder dem Baustoffhandel GoldmannLindenberger.
Mit dabei auch Frau Marquez-Berger (rechts) vom Landratsamt Enzkreis, welcher seit Januar 2016 als neuer Gesellschafter beim EBZ fungiert.
 
ebz-pforzheim.de

Aufgerufen sind nun alle privaten Häuslebauer und Renovierer aus der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis, ihr Bauvorhaben für den Solar- und Energiepreis 2016 einzureichen. Teilnehmen können alle, die bisher den Preis noch nicht gewonnen haben.  
 
 
Auch im Download Bereich finden Sie das Anmeldeformular und ist einzureichen bis spätestens zum 08. Juli 2016.
 
Wir haben verlängert bis 17.07.2016.

Die Teilnahme lohnt sich. Es winken ein Goldbarren im Wert von 1.000 EUR als Hauptgewinn sowie weitere hochwertige Sachpreise.
 

 
 17. Solar- und Energiepreis 2016
 
Der Solar- und Energiepreis 2016 wird vom ebz Energie- und Bauberatungszentrum für den Bau von besonders gelungenen thermischen und/oder photovoltaischen Solaranlagen in Verbindung mit dem vorbildlichen Aufbau des Wärmeschutzes eines Gebäudes in Pforzheim und im Enzkreis vergeben.

Bewerben
können sich alle Eigentümer/Betreiber, die bis spätestens Ende 2015 ihr Haus in der oben beschriebenen Weise ausgestattet haben und das Objekt in Pforzheim oder im Enzkreis steht. Ausgefüllte Fragebögen mit aussagefähigen Fotos der Anlageteile müssen bis zum 08.07.2016 bei folgender Adresse eingegangen sein:

Post:
ebz Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis gGmbH ? Am Mühlkanal 16 ? 75172 Pforzheim
E-Mail: info@ebz-pforzheim.de
 
 

 
"Der diesjährige Wettbewerb ist beendet und das ebz bedankt sich bei allen Teilnehmern ganz herzlich!" 
 

 
16. Solar- und Energiepreis 2016
Roger Heidt startet den diesjährigen Wettbewerb


Den Startschuss zum 16. Solar- und Energiepreis gab Pforzheims Erster Bürgermeister Roger Heidt bei einem Besuch im ebz "Der Solar- und Energiepreis stellt in diesem Jahr effiziente Energiekonzepte für Gebäude in den Mittelpunkt, denn noch immer ist ein viel zu hoher Anteil der CO2-Emissionen auf die Beheizung von Räumen und die Warmwasserbereitung zurückzuführen", betont Roger Heidt. Dabei geht es nicht allein um Neubauten, für die es bereits ausgereifte Konzepte vom Passivhaus bis hin zum Plus-Energiehaus gibt, sondern auch um die energiebewusste Sanierung von Altbauten. "In Pforzheim und im Enzkreis wird schon viel, aber eben noch nicht genug getan, um fossile Ressourcen zu schonen und die Energiewende voranzutreiben." Menschen, die ihre Häuser mit einer guten Wärmedämmung versehen, die Heizung optimieren und erneuerbare Energien nutzen, setzen in dieser Hinsicht ermutigende Zeichen. "Ich würde mich sehr freuen, wenn der Wettbewerb um den Solar- und Energiepreis 2015 wieder auf eine hohe Resonanz stieße", ruft Roger Heidt die Hausbesitzer zur Beteiligung auf und weist darauf hin, dass auch die Stadt Pforzheim und der Enzkreis viel unternimmt, um dem Klimaschutz gerecht zu werden. Dieses Engagement soll und muss in Zukunft noch weiter intensiviert werden, so der Erste Bürgermeister.
Der Wettbewerb um den Solar- und Energiepreis, der in Pforzheim und dem Enzkreis ausgeschrieben wird, soll diejenigen belohnen, die Solaranlagen zur Strom- und/oder Wärmeerzeugung einsetzen und bei der Wärmedämmung und Heizungsoptimierung mehr tun als gesetzlich gefordert ist. Alter und Baustil, aber auch die Art der Nutzung haben Einfluss auf den Energiebedarf eines Gebäudes, denn jedes Haus ist anders. Diese unterschiedlichen Voraussetzungen werden in der Jury des Wettbewerbs, der Fachleute aus Forschung, Planung, Handwerk, Energieversorgung und Verwaltung angehören, auf jeden Fall entsprechend berücksichtigt. Die Aufbereitung der Daten und die Vorauswertung liegen, wie in den vergangenen Jahren auch, in den bewährten Händen der Ingenieure des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (Ifeu).

"Für das Ausfüllen der Wettbewerbsunterlagen braucht man schon etwas Zeit", sagt Christian Schneider, der zusammen mit Mathias Morlock Geschäftsführer des ebz Energie- und Bauberatungszentrums ist, "schließlich benötigt die Jury eine Reihe verlässlicher und vergleichbarer Daten zum Energiebedarf der jeweiligen Gebäude". "Selbstverständlich geben wir vom ebz gerne Hilfestellung beim Ausfüllen des Formulars", ergänzt Manfred Volz, der als Gebäudeenergieberater im Energie- und Bauberatungszentrum schon vielen Sanierungswilligen wertvolle Informationen gegeben hat. Auch die Architekten und die Handwerkerschaft sind sicher gern behilflich. Als Lohn der Mühe winken den Gewinnern wieder attraktive Preise. Die Sparkasse Pforzheim Calw stiftet als ersten Preis einen Goldbarren im Wert von 1.000 €. Die Stadtwerke Pforzheim statten den Zweitplatzierten mit einem modernen iPad sowie Thermografieaufnahmen seines Hauses aus. Die Stadtwerke Mühlacker spendieren dem dritten Gewinner einen Flug mit dem Motorsegler und die SWE Südwestenergie GmbH spendiert einen Gutschein für Kraftstoffe oder Heizöl. Weitere Preise sind eine wertvolle Solaruhr - gestiftet von der Kreishandwerkerschaft - und ein Baustoffgutschein, den die Firma GoldmannLindenberger beisteuert. In einer Sonderkategorie werden Energiekonzepte für Firmen- oder Mehrfamiliengebäude bewertet. Öffentlichkeitswerte wie Artikel und Werbebeiträge in den Medien sind hier als Preis vorgesehen.

Die Bewerbungen nimmt das ebz in diesem Jahr bis zum 05. Juli 2015 entgegen. Bei der Preisverleihung am 19. September 2015, dem "Energiewendetag Baden-Württemberg", wird im
ebz Pforzheim, Herr Landrat Karl Röckinger, die Gewinner auszeichnen.

Im Dienst der Sache hoffen die Verantwortlichen bei Stadt, Enzkreis und ebz wiederum auf eine gute Resonanz des Wettbewerbs. Fragen zum Solar- und Energiepreis werden unter der Telefonnummer 07 00 / 32 90 32 90 gerne entgegengenommen. Interessenten erhalten die Bewerbungsunterlagen beim ebz Energie- und Bauberatungszentrum, Am Mühlkanal 16, im Kundencentrum der Stadtwerke Pforzheim (Werderstraße), in den örtlichen Rathäusern, im Landratsamt, in den Filialen der Sparkasse Pforzheim Calw, den Filialen der Volksbank Pforzheim und beim Amt für Umweltschutz der Stadt Pforzheim (Östliche 9). Selbstverständlich sind die Bewerbungsunterlagen auch über das Internet
www.ebz-pforzheim.de (Downloads) zugänglich.

Kontakt:
ebz Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis gGmbH
Christian Schneider
Am Mühlkanal 16, 75172 Pforzheim
Tel: 07231 3971 3600 
Fax: 0 72 31 39 71 30 19
Email: info@ebz-pforzheim.de
Internet: www.ebz-pforzheim.de
 

 
10. Wärmepumpentag war gut besucht

Äußerst zufrieden zeigten sich Organisatoren und Aussteller vom diesjährigen Wärmepumpentag im Energie- und Bauberatungszentrum. Bei der bereits 10. Auflage strömten wieder rund 400 Besucher in der Zeit von 10 - 16 Uhr ins Brötzinger Tal, um sich im EBZ von den ausstellenden Handwerksbetrieben sowie den Vertretern der Hersteller und der Energieberater des EBZ umfassend und vollkommen kostenlos beraten zu lassen. Auffällig war der hohe Anteil von Kunden aus dem Neubaubereich. Aber auch sanierungswillige Altbaubesitzer waren zahlreich unter den Besuchern. Alle Berater hatten vor Ort gut zu tun. Die drei gebotenen Vorträge wurden dabei ebenfalls gut angenommen.
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 

 
 
ebz-pforzheim.de
 
 

 
Innenarchitektur 4.0 – wie Sie mit Expertenhilfe sinnvoll bauen und Geld sparen
Donnerstag, 14. April 2016, 19:30 Uhr
Dipl.-Des. (FH) Kerstin Adam-Schmidtke, Freie Innenarchitektin 
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de Nicht nur in Neubauten, auch bei Sanierung, Modernisierung, Erweiterung, Nutzungsänderungen und Denkmalschutz können Innenarchitekten wertvoller Partner beim Planen und Betreuen eines Bauvorhabens sein.
Kerstin Adam-Schmidtke stellt ihre aktuellen kreativen Projekte vor, wie beispielsweise eine energiesparende und gleichzeitig attraktive Gestaltung von Treppenhäusern, die Umwandlung winziger Dachkammern in komplette
    ebz-pforzheim.de
Badezimmer oder die Umgestaltung der eigenen vier Wände für weniger Personen nach der Familienphase. Mit genauer Analyse der Situation und der Ziele gelingen ihr individuelle Lösungen, von denen Sie sich in diesem Vortrag inspirieren lassen können.
 
Bitte melden Sie sich zu Vorträgen an, bei Alexander Greschik, Telefon 07231 3971 3600 oder per E-Mail an info@ebz-pforzheim.de.

 
Bauen mit alternativen Bau- und Dämmstoffen
Donnerstag, 17. März 2016, 19:30 Uhr
Dipl.-Ing. (FH) Birgit Abrecht, Freie Architektin
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de Ein Hausbau oder eine Sanierung wirft viele Fragen auf: "Welche Rohstoffe werden beim Bau verwendet?", "welche Energiebilanz haben die unterschiedlichen Dämmstoffe in der Produktion?" und vor allem "welchen Einfluss haben die Baustoffe auf Gesundheit und Wohlbefinden der Bewohner?". Birgit Abrecht kennt die Fragen von Bauherren aus ihrer jahrelangen Praxis als Architektin und fasst in ihrem Vortrag wertvolle Tipps und Entscheidungshilfen zusammen.
    ebz-pforzheim.de
 
Bitte melden Sie sich zu Vorträgen an, bei Alexander Greschik, Telefon 07231 3971 3600 oder per E-Mail an info@ebz-pforzheim.de.

 
Aufgrund der großen Nachfrage findet am 31.03.2016 ein Folgetermin statt.
 
Photovoltaik und Stromspeicher – Eigenerzeugung und Eigenverbrauch optimieren
Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:30 Uhr
Dipl.-Ing. (BA) Udo Mürle, Elektro Mürle
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de Wer mit Solarstrom eine Investition in die Zukunft tätigt, möchte auch wirtschaftlich arbeiten. Doch der Markt ist unübersichtlich, die Anlagen oft
überdimensioniert. Udo Mürle bahnt in seinem Vortrag einen Weg durch den Dschungel der PVAnlagen und Batteriespeicher und gibt Antworten auf Fragen, wie: "wann ist ein Batteriespeicher sinnvoll?", "wie groß sollte die PV-Anlage dimensioniert sein?"
oder "lohnt es sich, unabhängig vom öffentlichen Netz zu sein?".
    ebz-pforzheim.de
Dabei greift er auf seine über 20-jährige Praxiserfahrung mit der PV- und Speichertechnologie zurück.
 
Bitte melden Sie sich zu Vorträgen an, bei Alexander Greschik, Telefon 07231 3971 3600 oder per E-Mail an info@ebz-pforzheim.de.
 

 
11. Holzheiztag im EBZ

Seine bereits 11. Auflage erlebte in diesem Jahr der Holzheiztag im Energie- und Bauberatungszentrum in Pforzheim. Veranstalter war wieder die Innung für Sanitär + Heizung Pforzheim-Enzkreis.
Insgesamt 11 Aussteller im Außen- sowie Innenbereich des Beratungszentrums präsentierten alles rund ums Thema "Heizen mit Holz". Über den Tag hinweg fanden zudem drei interessante Vorträge passend zum Thema statt, die allesamt gut besucht waren. Erstmals mit dabei Kettensägenkünstler Pascal Wild. Er sorgte mit seinen Kettensägen nicht nur für den passenden Sound sondern lieferte auch den Hauptpreis für ein Ratespiel. Zu gewinnen gab es einen fast mannsgroßen Holzadler im Wert von 250 EUR. Der oder die Gewinner/in wird in den nächsten Tagen noch gezogen.
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 

 
Altersgerechtes Bauen

Donnerstag, 21. Januar 2016, 19:30 Uhr
Dipl.-Ing. (FH) Patrick Rüter, Ingenieurbüro Rüter
 
ebz-pforzheim.de ebz-pforzheim.de
Immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer sind mit ihren Immobilien älter geworden und stellen sich die Frage, ob das Eigenheim den eigenen Ansprüchen im Alter noch gerecht werden kann. Die gewohnte Umgebung möchte niemand gern verlassen. Daher geht es darum, die Wohnung oder das Haus rechtzeitig in Richtung Barrierefreiheit umzugestalten.
    ebz-pforzheim.de
Entsprechend lautet das Motto des Ingenieurbüros Rüter: Umbau statt Umzug. Neben den Grundlagen des barrierearmen Umbaus von Badezimmern, Türen, Schwellen und Treppen geht es in Rüters Vortrag auch um verschiedene Finanzierungsmodelle,also Kredite und Förderprogramme, um die Baumaßnahmen finanziell zu stemmen.
 
Bitte melden Sie sich zu Vorträgen an, bei Alexander Greschik, Telefon 07231 3971 3600 oder per E-Mail an info@ebz-pforzheim.de.
 

 
ebz-pforzheim.de
 
 
Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemeldung

ebz-pforzheim.de

ebz-pforzheim.de

ebz-pforzheim.de

Energiespar-Tipp Juli: Energieverlusten auf der Spur:
Nützliche Checks weisen

den Weg
ebz-pforzheim.de


ENZKREIS. Pumpencheck, Heizcheck, Wärmecheck, EnergieCheck-App: Wofür sind sie gut und wem können sie nützen? Diese Checks lassen sich online erledigen, geben eine erste Hilfestellung und

sind kostenlos.

ebz-pforzheim.de

 

weitere Infosebz-pforzheim.de10.ebz-pforzheim.de

EBZ

ebz. Energie- und Bauberatungszentrum
Pforzheim/Enzkreis gGmbH
BÜRGERBERATUNG:
ebz. Pforzheim/Enzkreis gGmbH
Am Mühlkanal 16·75172 Pforzheim
Tel 07231- 3971 3600
Fax 07231- 3971 3019
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Donnerstag
15:00 - 18:00 Uhr
 
Anfahrt
KOMUNNALBERATUNG:
Bahnhofstraße 28
75172 Pforzheim
 
Anfahrt
IMPRESSUM:
Eine Initiative von:
Initiative
top