CONbox2
Energie- und Bauberatungszentrum
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr
TERMINE VEREINBAREN:
07231 - 3971 3600
 
ebz-pforzheim.deebz-pforzheim.de
 
 
  
Suchen
google+
Was bisher geschah
 
Archiv
 
18.09.2017
Bereits 18. Solar- und Energiepreis vergeben

Anlässlich der Energiewendetag Baden-Württemberg fand im lokalen Energie- und Bauberatungszentrum (ebz) der diesjährige Wärmepumpentag unter der Federführung der Kreishandwerkerschaft statt. Hierbei wurde bereits zum 18. Mal seit seiner Einführung im Jahr 2000 der Solar- und Energiepreis verliehen. Seit langer Zeit kommt nun der Gewinner mal wieder aus der Stadt Pforzheim und nicht aus dem Enzkreis:

1. Platz: Markus Hecker, Pforzheim (Goldbarren Wert 1.000 EUR)

2. Platz: Sven Hofsäß, Neulingen (Elektro-Roller)

3. Platz: Mark Schwegler, Pforzheim (iPad)

4. Platz: Ehel. Goldschmitt, Eisingen (Solararmbanduhr)

5. Platz: Viktor Deutschmann, Wiernsheim (Tankgutschein 175 EUR)

6. Platz: Rudolf Bullert, Wiernsheim (Baustoff Gutschein 150 EUR)
 
Verliehen wurde der Solarpreis durch Wolfgang Herz, Erster Landesbeamter des Enzkreises sowie Dirk Büscher, Erster Bürgermeister der Stadt Pforzheim. Geschäftsführer Morlock sprach in seiner Einführung von echter Pionierarbeit, welche Stadt und Kreis damals bei der Einführung des Preises zusammen mit dem lokalen Handwerk und den Stadtwerken Pforzheim geleistet hätten. Aus diesem Netzwerk heraus entstand im Jahr 2003 das lokale Energie- und Bauberatungszentrum, welches bis heute als eine der ersten Energieagenturen des Landes Baden-Württemberg am Markt tätig ist.
 
ebz-pforzheim.de 
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 

 
10.09.2017
Tag des offenen Denkmals
 
Handwerker, Energieberater und Architekten aus der Region und über den Enzkreis hinaus reisten an um sich zu vernetzen und sich über die Sanierung von Denkmal- und Fachwerkhäusern auszutauschen.
Elf Bauherren haben ihre gelungenen Sanierungsprojekte mit Fotos und informativen Texten präsentiert. So konnten sich viele Häuslebauer und andere interessierte Besucher aus dem Enzkreis und von weiter her Tipps und Ideen für ihre eigenen Sanierungsprojekte holen.
Ein Fachvortrag von Herr Diplomingenieur Harry Kaucher, Energieberater am Energie- und Bauberatungszentrum, informierte das Publikum rund um das Thema „Energieeffizienz in Denkmalgebäuden und Fachwerkhäusern“. Dieser Vortrag und eine Ausstellung über „Denkmalpflege und erneuerbare Energien“ der Landesdenkmalpflege boten vielfältiges Material für einen regen Fachaustausch unter Experten.
Die Kelterfreunde e.V. verköstigten die anwesenden ca. 100 Besucher. Die Kelterfreunde und erklärten die Funktionsweise der historischen, intakten Traubenpresse und führten in die Geschichte der sehr gut erhaltenen Kelter ein.
Sogar noch beim Abbau der Ausstellungswände nach der Veranstaltung trafen immer wieder Interessierte ein.
Im Anschluss an die Veranstaltung waren die Besucher eingeladen, das denkmalgerecht sanierte Haus der Familie Blaich in Mühlacker-Mühlhausen und den Mayerhof in Mühlacker-Dürrmenz zu besichtigen. Auch hier wurden rund 100 Besucher begrüßt, die sich für Details der Sanierungsprojekte und die Geschichte der beiden Häuser interessierten.
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 

 
Wegweiser zum Klimaschutz
 
  • Netzwerk verspricht Hilfe bei Suche nach Partnern für Bauen und Energie.
  • Betriebe können sich eintragen und Bauherren dort auf die Suche gehen.
 
Lothar H. Neff I PFORZHEIM
 
ebz-pforzheim.de
 
Werben für Klimaschutz beim Bauen (von links): Armin Holdschick (ebz), Edith Marqués Berger und Wolfgang Herz (beide Landratsamt), Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler, Gerd Lutz (Handwerkskammer), Cordula Witzig und Carola Keitel (Stadt Pforzheim) und Ute Matysek (Handwerkskammer). Foto: Ketterl

Klimaschutz hört nicht an der Kreisgrenze auf – das haben auch die Verantwortlichen in Stadt und Enzkreis, bei der Handwerkskammer Karlsruhe und der Architektenkammer erkannt. Mit dem neugegründeten regionalen Netzwerk „Fachpartner Bauen und Energie“ will man den gesetzten Klimazielen ein großes Stück näher kommen. Schließlich will der Enzkreis die CO2-Emissionen bis 2020 um 25 Prozent senken und bis 2050 eine grüne Null schreiben, was Klimaneutralität bedeuten würde, wie Erster Landesbeamter Wolfgang Herz anmerkt. Bei Null anfangen müssen die regionalen Akteure freilich nicht, denn das Netzwerk läuft bereits in der Region Karlsruhe/Mittelbaden, wie Gerd Lutz, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Karlsruhe, erläuterte. „Fachpartner Bauen und Energie“ sei ein Qualitätsnetzwerk, das Bauherren und Gemeinden beim Klimaschutz unterstützen soll.
 
Ganz im Sinne von Auto-Pionier Henry Ford: „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ein Fortschritt, zusammenarbeiten ein Erfolg“ schmiede man nun weitere Allianzen, ergänzte Herz. Das Netzwerk besteht aus Energieberatern, Architekten, Handwerkern, Banken und Bausparkassen, die Leistungen in den Bereichen energetische Sanierung und Neubau anbieten. Auf der Homepage können regionale Experten für Neubau, Sanierung und Energietechnik gesucht werden. „Es ergänzt die bisherige Handwerkersuche der Innungsbetriebe auf unserer Homepage“, sagt Experte Armin Holdschick vom Energie- und Bauberatungszentrum ebz.
 
Die Handwerkskammer hat es im Rahmen der Fachpartner-Datenbank übernommen, die Betriebe bei der Einhaltung ihrer Fortbildungsverpflichtung zu unterstützen. „Seit 2013 wurden bereits über 1300 Teilnehmer im Bereich der Energieeffizienz geschult“, so Lutz. Die gelisteten Fachpartner sind alle in der Region tätig. „Um die Qualifizierung der eingetragenen Firmen sicherzustellen, fordern wir von diesen einen laufenden Fortbildungsnachweis von 16 Stunden pro Jahr.“ Mit der Eintragung erhalten die teilnehmenden Betriebe die Berechtigung, das Zertifikat „Fachpartner Bauen und Energie“ zu verwenden. „Ein Energieberater wird künftig so wichtig wie heute ein Steuerberater“, betont Edith Marqués Berger, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz im Enzkreis. Die Internet-Plattform soll künftig bei der Suche nach Handwerkern helfen, aber auch Infos vermitteln.

 
 

 
08.07. – 15.07.2017
7. Pforzheimer Klimaschutzwoche
 
 ebz-pforzheim.de
 
 

  
Start 18. Solar- und Energiepreis 2017

Bürgermeisterin Frau Schüssler gab am 17. Mai 2017 den Start für unseren 18. Solar- und Energiepreis 2017.

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder nach Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die ihren Neubau und Altbau energetisch vorbildlich ausgestattet haben. Der Wettbewerb soll diejenigen belohnen, die Solaranlagen einsetzen und bei der Wärmedämmung und Heizungsoptimierung mehr tun, als gesetzlich erforderlich wäre. Dem Gewinner winken wieder interessante Preise.
Auf unserer Downloadseite können Sie den beschreibbaren Teilnahmebogen herunterladen.
Der Einsendeschluss ist der 07. Juli 2017

Wir freuen uns auf ihre Bewerbungen ihr ebz-Team.
 
ebz-pforzheim.de
 
 
ebz-pforzheim.de
 

 
Vortragsreihe 2016/ 2017
 
Auf Grund der hohen Nachfrage wiederholen wir den Vortrag – Photovoltaik & Stromspeicher, Eigenerzeugung und Eigenverbrauch optimieren - aus unserer Reihe „Bauen und Energie“.
Herr Udo Mürle Dipl. Ing. (BA) von Elektro Mürle aus Pforzheim, wird am Dienstag den 23.05.2017 um 19:30 Uhr  nochmals seinen Vortrag in den Räumlichkeiten des ebz halten.

 

 
Vortragsreihe 2016/ 2017
 
Donnerstag, 27.04.2017 19:30 Uhr
Photovoltaik und Stromspeicher
Referent_ Udo Mürle, Dipl.-Ing. (BA)
Elektro Mürle Pforzheim
 

  
www.ebz-pforzheim.de
 
 

 
ebz-pforzheim.de
 
ebz-pforzheim.de
 
 

 
www.ebz-pforzheim.de
 
  

 
www.ebz-pforzheim.de

Die Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis informiert:

12. HOLZHEIZTAG am 18. Februar 2017 (10-16 Uhr) mit zahlreichen Aktionen rund ums Thema „Heizen mit Holz“

Sie wollen künftig unabhängiger sein von der Entwicklung des Öl- und Gaspreises? Sie wollen etwas für die Umwelt tun und künftig den Energieverbrauch senken? Sie haben Fragen rund ums Thema Holz als alternativen Brennstoff? Dann sind Sie richtig beim diesjährigen Holzheiztag im Energie- und Bauberatungszentrum in Pforzheim. Von 10 – 16 Uhr ist die Ausstellung für alle Besucher geöffnet. Holzfachleute der Region, namhafte Hersteller und Heizungsfachleute der SHK-Innung Pforzheim-Enzkreis sowie der Kachelofenbauer-Innung Nordbaden stehen Ihnen kostenlos als Berater zur Verfügung. Außerdem werden wieder interessante Vorträge geboten:

11.00 Uhr Gesetzliche Vorgaben fürs Heizen mit Holz

13.00 Uhr Übergangsregelung beim Austausch von Heizeinsätzen - So finden
Sie heraus, ob Ihr Altgerät vom Austausch betroffen ist

15.00 Uhr Hat das Heizen mit Holz noch Zukunft?

Während des gesamten Tages finden zudem im Außenbereich Vorführungen rund ums Thema „Heizen mit Holz“ statt. Namhafte Hersteller präsentieren gemeinsam mit den Innungsfachbetrieben aktuelle Holzpellet- und Scheitholz- sowie verschiedenste Kamin- und Kachelöfen, die den geltenden Normen und Richtlinien entsprechen.

Für Ihr leibliches Wohl sorgt ein Stand der Jugendfeuerwehr Pforzheim mit Thüringer Bratwürsten vom Holzkohlegrill, Glühwein und Kaltgetränken.

Den ganzen Tag über kostenloses Parken im Innenhof der SWP!

Der Eintritt ist frei!

Ort: EBZ – Am Mühlkanal 16 in Pforzheim im Gewerbegebiet Brötzinger Tal,
direkt neben dem Hauptverwaltungsgebäudes der Stadtwerk Pforzheim (Kostenlose Beratung jeden Dienstag und Donnerstag von 15 –18 Uhr)  
 

 
Vortragsreihe 2016/ 2017
 
16. Februar 2017
Energieeffizienz in Denkmalgebäuden und Fachwerkhäusern.
 
Harry Kaucher, Dipl.-Ing.
Ingenierbüro Kaucher GmbH, Königsbach-Stein
 
Klimahaus

Klimahaus Baden Württemberg

ebz-pforzheim.de

ebz-pforzheim.de

ebz-pforzheim.de

Klimaschonend gebaut,

Energieeffizient Saniert.

Mit Ihrem Haus Vorbild für den Klimaschutz werden!

ebz-pforzheim.de

Mit dem Gütesiegel „Klimahaus Baden-Württemberg“  werden Gebäude ausgezeichnet, die ein hohes energetisches Niveau erreichen erreichen und deren
Nutzung deshalb mit besonders..

ebz-pforzheim.de

weitere Infosebz-pforzheim.de10.ebz-pforzheim.de

EBZ

ebz. Energie- und Bauberatungszentrum
Pforzheim/Enzkreis gGmbH
BÜRGERBERATUNG:
ebz. Pforzheim/Enzkreis gGmbH
Am Mühlkanal 16·75172 Pforzheim
Tel 07231- 3971 3600
Fax 07231- 3927 3019
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Donnerstag
15:00 - 18:00 Uhr
 
Anfahrt
KOMUNNALBERATUNG:
Bahnhofstraße 28
75172 Pforzheim
 
Anfahrt
IMPRESSUM:
Eine Initiative von:
Initiative
top